VW Leipzig
Volkswagen Automobile Leipzig GmbH

FAQ

01
Woran erkenne ich ob ein Fahrzeug betroffen ist?

Seit dem 02.10 2015 kann jeder Kunde Online (z.B. unter www.volkswagen.de/info) oder über seinen Handels- oder Servicepartner die Auskunft erhalten, ob sein Fahrzeug betroffen ist. Wichtig bleibt, dass alle Fahrzeuge weiterhin technisch sicher und fahrbereit sind. Die Datenbank enthält alle betroffenen Abgasnormen. Ottomotoren sind von der NOx-Thematik nicht betroffen, da die Systeme der Abgasnachbehandlung bei Diesel- und Ottomotoren völlig verschieden sind. Alle Volkswagen-PKW die aktuell neu in Europa zugelassen werden sind von nicht der NOx-Thematik betroffen. Auch die anderen Konzernmarken halten entsprechende Informationen auf ihren Webseiten bereit.

02
Kann ich mit meinem Fahrzeug in Deutschland die städtischen Umweltzonen (grüne Plakette) befahren?

Ja. In Deutschland kann man jedes Dieselfahrzeug, das nach EU4 oder einer höheren Abgasnorm zertifiziert wurde, die Umweltzonen befahren.

03
Sind auch EU3- oder EU4-Motoren betroffen?

Ja, auch EU3 und EU4 Motoren EA189 sind betroffen. Die Maßnahmen zu den EA189-Dieselmotoren gelten für weltweit 11 Millionen Fahrzeuge. Vorsorglich werden alle betroffenen EA189-Dieselmotoren unabhängig vom Abgasstandard in die Maßnahmen einbezogen. Die angesprochen Motoren des Typs EA 189 wurden überwiegend auf den EU 5-Standard ausgelegt. In einigen Ländern gelten jedoch andere Abgasstandards, deshalb wurden diese Aggregate mit EU 3 oder EU 4 zugelassen. Diese Aggregate waren in unserer Volumenangabe von 11 Millionen enthalten – die Anzahl hat sich also nicht verändert.

04
Sind auch ältere Fahrzeuge mit einem Baujahr vor 2007 betroffen?

Nein, das nicht der Fall.

05
Ist der EA 288 EU5 und EU6 auch von der relevanten Software betroffen?

Diesel-Fahrzeuge mit EA 288-Motoren innerhalb der Europäischen Union sowohl nach EU5- als auch nach EU6-Norm sind nicht vom aktuellen Dieselemissionsthema betroffen. Entsprechend erfüllen die in der Europäischen Union angebotenen Neuwagen aus dem Volkswagen Konzern mit Dieselantrieb nach EU5- und EU6-Norm die gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich der NOx-Werte und Umweltnormen.

06
Was passiert, wenn ich zum TÜV oder zur AU muss?

JWenn das Fahrzeug technisch in Ordnung ist, wird dieser Sachverhalt keinen Einfluss auf das Bestehen des TÜV oder der AU haben.

07
Müssen auch bei EU6 Fahrzeugen technische Maßnahmen wie die Entfernung der Software oder eine nachträgliche Freigabe durch die Behörden erfolgen?

Die in der Europäischen Union angebotenen Fahrzeuge mit Dieselantrieb EA288 nach EU 6- oder auch EU5-Norm aus dem Volkswagen Konzern erfüllen hinsichtlich der NOx-Thematik die gesetzlichen Anforderungen und Umweltnormen. Diesen Sachverhalt hat das KBA bestätigt.

08
NOx-Thematik: Warum hat man die Steuergeräte dann überhaupt mit der fraglichen Software bespielt, wenn sie doch beim EA 288 EU6 nach EU- zertifizierten Abgasnormen gar nicht aktiviert ist?

Eine Erkennung der Testvorbereitung ist zulässig und erforderlich, um den Test immer unter gleichen technischen und motorischen Randbedingungen durchführen zu können. Ob das Fahrzeug auf dem Prüfstand steht, wird ihm dadurch mitgeteilt, dass es manuell in den Prüfstandsmodus versetzt wird. Dies kann durch eine Tastenkombination am Armaturenbrett oder durch den Einsatz des VW-Testers (je nach Modell) erfolgen. Das Fahrzeug erkennt also nicht ob es getestet wird. Es wird gezielt derart eingestellt, dass es auf dem Rollenprüfstand die Testdurchführung ermöglicht und bspw. das ESP nicht anschlägt, weil die errechneten Beschleunigungssignale nicht zu den gemessenen passen.
Entscheidend ist, dass daraus keine unzulässige Beeinflussung der Emissionen beim EA 288 nach EU 6 zertifizierten Abgasnormen erfolgt.

09
Warum sind auch Fahrzeuge mit einem EA 189 Diesel-Motor mit Abgasstandard EU6 vom Rückruf betroffen?

Hierbei handelt es sich um eine geringe Zahl an Fahrzeugmodellen mit Diesel-Motoren des Typs EA 189 mit SCR-System, um die zu diesem Zeitpunkt in einigen Ländern gültige EU6n-Norm zu erfüllen. Diese Fahrzeuge sind von den vom KBA beanstandeten Unregelmäßigkeiten betroffen und benötigen aus diesem Grund ein Software-Update. Die Umrüstung dieser Fahrzeugs ist für alle Kunden kostenlos.

10
Ist die Umrüstung kostenlos?

Ja, die Kosten werden von Volkswagen übernommen.

11
Gibt es steuerrechtliche Auswirkungen, wenn mein Fahrzeug betroffen ist?

Steuerrechtliche Auswirkungen liegen für unsere Kunden hinsichtlich der NOx-Thematik nach aktuellem Kenntnisstand nicht vor.

12
Haben Kunden [wegen der Mangelhaftigkeit der Fahrzeuge] einen Anspruch auf Schadensersatz?

Volkswagen sieht keine Grundlage für einen solchen Anspruch, denn die Fahrzeuge sind nicht mangelhaft. Die Kunden haben keinen Schaden durch Wertverlust erlitten. Wir gehen davon aus, dass die Überarbeitung der betroffenen Fahrzeuge keine nachteiligen Auswirkungen auf den Restwert haben wird. Geringfügige Preisschwankungen sind bei Gebrauchtwagen völlig normal, unabhängig vom Fahrzeugtyp. Was wir aktuell im Markt für gebrauchte Dieselfahrzeuge beobachten, liegt innerhalb der normalen Schwankungsbreite. Dies bestätigen unabhängige Institute, z.B. Schwacke. Volkswagen hat ebenfalls keine Anhaltspunkte für die Annahme, dass Händler, die keine Volkswagen Partner sind, niedrigere Werte beim Abverkauf der betroffenen Fahrzeuge erzielen, als Volkswagen Vertragshändler.

13
Kann Volkswagen für eventuelle Nachteile seiner Fahrzeugkunden (wie Steuerumstufung, Plakettenaberkennung) in Regress genommen werden?

Steuerliche Auswirkungen hinsichtlich der NOx-Thematik für die Vergangenheit liegen für unsere Kunden nach aktuellem Kenntnisstand nicht vor, werden jedoch im Rahmen der Untersuchung weiter analysiert.
In Bezug auf die technischen Maßnahmen im Rahmen der Umrüstung ist es das Ziel, dass sich die CO2- und Verbrauchswerte sowie die Performance der Fahrzeuge nicht ändern werden und sich somit auch keine steuerlichen Auswirkungen hinsichtlich der NOx-Thematik ergeben.

14
Wie sehen die technischen Abstellmaßnahmen aus?

Beim 1,6-Liter EA 189-Motor wird vor dem Luftmassenmesser ein sogenannter Strömungsgleichrichter befestigt, der den verwirbelten Luftstrom vor dem Luftmassenmesser beruhigt und so die Messgenauigkeit des Luftmassenmessers entscheidend verbessert. Der Luftmassenmesser ermittelt die aktuell durchgesetzte Luftmasse; ein für das Motormanagement sehr wichtiger Parameter für einen optimalen Verbrennungsvorgang. Zudem wird an diesem Motor noch ein Software-Update durchgeführt. Die reine Umsetzung der technischen Maßnahmen wird weniger als eine Stunde in Anspruch nehmen.Die 1,2 und 2,0-Liter-Aggregate bekommen ein Software- Update. Die reine Arbeitszeit für diese Maßnahme wird knapp eine halbe Stunde betragen. Für die USA und Kanada wird es separate Lösungen geben.

15
In welchen Zeitrahmen werden diese Maßnahmen von Volkswagen durchgeführt werden?

Volkswagen hat im 4. Quartal des Jahres 2015 die vorgesehenen technischen Lösungen einem intensiven Testprogramm unterzogen. Seit Ende Januar 2016 werden die ersten Fahrzeuge im Rahmen eines Rückrufes auf den neuen technischen Stand gebracht. Wir gehen weiterhin davon aus, dass der Rückrufprozess das gesamte Kalenderjahr 2016 umfassen und bis Ende des Jahres für alle betroffenen Modelle begonnen haben wird.

16
MUSS ich die Servicemaßnahme bei meinem betroffenen Fahrzeug durchführen lassen? Was sind die Konsequenzen, wenn ich es nicht mache?

Ja. In Deutschland kann ein überwachter Rückruf vom KBA bis zur Stilllegungsandrohung und in der Folge sogar bis zur Zwangsabmeldung des betroffenen Fahrzeugs verfolgt werden.

17
Muss ein Termin vereinbart werden, warum höre ich zwischenzeitlich nichts dazu von Volkswagen?

Volkswagen hat Lösungen für die betroffenen Fahrzeuge entwickelt und wird Sie als Kunden umgehend informieren, wenn bei ihrem Fahrzeug die Servicemaßnahme durchgeführt werden kann.
Im Ausland werden die Kunden vom jeweiligen Importeur über die Betroffenheit ihrer Fahrzeuge unterrichtet. Sobald dann technische Lösungen vorliegen, werden die Kunden ein zweites Mal benachrichtigt und gebeten, sich beim Partner melden, damit das Fahrzeug umgerüstet werden kann.

18
Wird den Kunden für den Zeitraum des Werkstattaufenthalts ihres Fahrzeugs infolge des Rückrufs eine entsprechende Ersatzmobilität gewährleistet?

Volkswagen wird den erforderlichen Zeitaufwand, der durch die technische Maßnahme entsteht, für alle Kunden so gering wie möglich halten. Darüber hinaus wird Volkswagen mit jedem Kunden Kontakt aufnehmen und sich darum bemühen, die individuellen Kundenbedürfnisse im Rahmen der Umsetzung der technischen Maßnahmen zu berücksichtigen, um etwaige Nachteile für die Kunden, wie z.B. mögliche Mobilitätseinschränkungen, zu vermeiden. So sichert die Marke Volkswagen in diesem Zusammenhang zu, dass allen Kunden eine angemessene Ersatzmobilität kostenfrei angeboten wird.

19
Der Kunde hat an seinem Fahrzeug ein Chiptuning durchführen lassen. Geht das Tuning bei Durchführung der Aktion verloren? Wer übernimmt die Kosten zur Wiederherstellung des Tunings?

Beim Aufspielen der neuen Software im Rahmen der Diesel Aktion geht ein etwaiges vorhandenes Chiptuning am Fahrzeug verloren. Sofern es sich dabei um ein gesetzeskonformes, eingetragenes Chiptuning handelt, übernimmt Volkswagen die Kosten zur Wiederherstellung des Chiptunings.

20
Woran werden Gebrauchtwagenkäufer in Zukunft erkennen können, ob das Fahrzeug bereits nachgebessert wurde? Gibt es eine spezielle Kennzeichnung am Fahrzeug?

Ja, es gibt im Bereich der Reserveradmulde im Kofferraum einen Aktionsaufkleber, der die technische Maßnahme ausweist. Außerdem wird diese in der elektronischen Fahrzeughistorie hinterlegt, auf die jeder Vertragspartner Zugriff hat. Ebenfalls wird die technische Maßnahme im Serviceplan des Fahrzeugs händisch eingetragen.

21
Gibt es Auswirkungen auf den Fahrzeugrestwert?

JWir gehen derzeit davon aus, dass die Überarbeitung der betroffenen Fahrzeuge keine nachteiligen Auswirkungen auf den Restwert haben wird. Geringfügige Preisschwankungen sind bei Gebrauchtwagen völlig normal, unabhängig vom Fahrzeugtyp. Was wir aktuell im Markt für gebrauchte Dieselfahrzeuge beobachten, liegt innerhalb der normalen Schwankungsbreite. Dies bestätigen unabhängige Institute, z.B. Schwacke. Wir haben ebenfalls keine Anhaltspunkte für die Annahme, dass Händler, die keine Volkswagen Partner sind, niedrigere Werte beim Abverkauf der betroffenen Fahrzeuge erzielen, als Volkswagen Vertragshändler.

22
Hatten oder haben diese festgestellten Auffälligkeiten Auswirkungen auf die Realverbräuche der Kunden?

Nein, die Realverbräuche sind tatsächliche, von den Kunden erfahrene Verbrauchswerte und sind abhängig von den Umweltbedingungen, den genutzten Komfortverbrauchern, vom individuellen Fahrstil, etc. Durch die neu gewonnenen Erkenntnisse nach Abschluss der Messungen wird sich folglich am Realverbrauch nichts ändern.

23
Mein Fahrzeug verbraucht deutlich mehr als das, was in den Fahrzeugpapieren und in den Katalogen steht. Wie erklären sie das? Sind die offiziellen Prüfwerte ohnehin nur Makulatur?

Bei dem sog. NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus), einem genormten Fahrzyklus für Europa, nach dem die Zulassungsmessung erfolgt, handelt es sich um einen Vergleichswert und damit um eine Orientierungsgröße für den Kunden, unterschiedliche Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller bzgl. ihres Verbrauchsverhaltens zu bewerten. Das Fahrverhalten in der Praxis läuft i.d.R. anders ab, daher sind die Zulassungswerte und die Praxisverbrauchswerte nur bedingt miteinander zu vergleichen. Ab 2017 wird der sog. WLTP als Zulassungszyklus festgelegt, dort werden höhere Geschwindigkeiten und höhere Beschleunigungen realisiert. Daher ist der WLTP praxisgerechter.

24
Welchen Fehler/Schaden weisen die betroffenen Fahrzeuge auf?

Das Fahrzeug hat keine Funktions- oder Sicherheitsbeeinträchtigung. Von den amerikanischen Emissionsbehörden (EPA bzw. CARB) wurden bei durchgeführten Straßentests unplausible Emissionsabweichungen gegenüber Prüfstandsläufen an VWFahrzeugen festgestellt.

25
Welchen Fehler/Schaden weisen die betroffenen Fahrzeuge auf?

Das Fahrzeug hat keine Funktions- oder Sicherheitsbeeinträchtigung. Von den amerikanischen Emissionsbehörden (EPA bzw. CARB) wurden bei durchgeführten Straßentests unplausible Emissionsabweichungen gegenüber Prüfstandsläufen an VWFahrzeugen festgestellt.

26
Was ist die Fehlerursache?

Durch die Motorsteuergerätesoftware werden im Prüfbetrieb nicht korrekte Abgaswerte gemessen.

27
Was genau wurde auf dem Prüfstand gemacht und wie?

Kommentar: In den Fahrzeugen mit Dieselmotoren des Typs EA 189 ist eine Software hinterlegt, die im Prüfstandbetrieb für die Emission gesetzeskonformer NOx-Werte sorgt.

28
Welche Auswirkungen hat diese Situation?

Das Fahrzeug hat keine Funktions- oder Sicherheitsbeeinträchtigung. Es wurde eine Software eingesetzt, welche die NOx Emissionen auf dem Prüfstand optimiert.

29
Mein Fahrzeug ist betroffen, kann ich das Fahrzeug weiter bewegen?

Ja, alle betroffenen Fahrzeuge sind technisch sicher und fahrbereit.

30
Welche Fahrzeuge sind von dem Fehler / Schaden betroffen?

Es sind nur VW- und VW Nutzfahrzeuge Modelle mit einem 3- oder 4-Zylinder Dieselmotor (EA189) ab Produktionszeitraum Mitte 2007 betroffen.
Rückfragen: Es sind weltweit ca. 6,3 Mio. Fahrzeuge betroffen, davon ca. 1,6 Mio. Fahrzeuge in DE.

31
Ist der EA 288 EU5 und EU6 auch von der relevanten Software betroffen?

Diesel-Fahrzeuge mit EA 288-Motoren innerhalb der Europäischen Union sowohl nach EU5- als auch nach EU6-Norm sind nicht vom aktuellen Dieselemissionsthema betroffen. Entsprechend erfüllen die in der Europäischen Union angebotenen Neuwagen aus dem Volkswagen Konzern mit Dieselantrieb nach EU5- und EU6-Norm die gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich der NOx-Werte und Umweltnormen.

32
Was versteht man unter dem Begriff EA 189?

Bei der Motorenfamilie des Typs 189 handelt es sich um 3- und 4-Zylinder-Dieselmotore mit den Hubräumen 1,2l, 1,6l und 2,0l.

33
Wie sehen die technischen Abstellmaßnahmen aus?

Beim 1,6-Liter EA 189-Motor wird vor dem Luftmassenmesser ein sogenannter Strömungsgleichrichter befestigt, der den verwirbelten Luftstrom vor dem Luftmassenmesser beruhigt und so die Messgenauigkeit des Luftmassenmessers entscheidend verbessert. Der Luftmassenmesser ermittelt die aktuell durchgesetzte Luftmasse; ein für das Motormanagement sehr wichtiger Parameter für einen optimalen Verbrennungsvorgang. Zudem wird an diesem Motor noch ein Software-Update durchgeführt. Die reine Umsetzung der technischen Maßnahmen wird voraussichtlich weniger als eine Stunde in Anspruch nehmen. Die 1,2 und 2,0-Liter-Aggregate bekommen ein Software-Update. Die reine Arbeitszeit für diese Maßnahme wird knapp eine halbe Stunde betragen. Für die USA und Kanada wird es separate Lösungen geben.

34
Darf ich das Fahrzeug bis zur Überprüfung / Instandsetzung weiter nutzen?

Ja, das Fahrzeug kann uneingeschränkt weiter genutzt werden.

35
Kann ich mein Neufahrzeug nutzen?

Ja, wenn das Fahrzeug zugelassen ist, ist eine uneingeschränkte Nutzung möglich.

36
Wie ist VW auf den Fehler aufmerksam geworden?

Von den amerikanischen Emissionsbehörden (EPA bzw. CARB) wurden bei durchgeführten Straßentests unplausible Emissionsabweichungen gegenüber Prüfstandsläufen an VWFahrzeugen festgestellt.

37
Gibt es Kundenbeanstandungen?

Es gibt Verunsicherungen aufgrund der Medienberichte.

38
Gibt es Kundenbeanstandungen?

Nein.

39
Besteht eine Gefahr für die Verbraucher?

Nein.

40
Ist der Fehler für den Fahrer erkennbar?

Nein.

41
Ist der Motor aktuell noch in Serie und wenn ja, wo?

Ja, aktuell wird dieser Motor noch hauptsächlich für Märkte außerhalb Europas in einigen Modellen verbaut.

42
Ist die Mobilitätsgarantie anwendbar?

Nein, in diesem Fall ist die Mobilitätsgarantie nicht anwendbar.

43
Kann ich die Reparatur bei jedem VW Partner weltweit durchführen lassen?

Ja, alle Partner für Volkswagen im In- und europäischen Ausland werden informiert.

44
Mein Fahrzeug ist betroffen, muss es jetzt in die Werkstatt?

Nein. Alle betroffenen Fahrzeuge sind technisch sicher und fahrbereit.

45
Muss ein Termin vereinbart werden?

Volkswagen hat Lösungen für die betroffenen Fahrzeuge entwickelt und wird Sie umgehend informieren, wenn bei Ihrem Fahrzeug die Servicemaßnahme durchgeführt werden kann. Sobald dann technische Lösungen vorliegen, werden die Kunden ein zweites Mal benachrichtigt und aufgefordert, sich beim Partner melden, damit das Fahrzeug umgerüstet werden kann.

46
Wie lange dauert die Umrüstung?

Wir gehen derzeit davon aus, dass die Umrüstung max. 1-2 Std. beanspruchen wird.

47
Sind von den Abgasproblemen auch die Volkswagen-Ottomotoren betroffen?

Nein. Die Ottomotoren sind nicht betroffen, da die Systeme der Abgasnachbehandlung bei Diesel- und Ottomotoren völlig verschieden sind. Die Ottomotoren sind somit von der Umschaltproblematik beim Diesel nicht betroffen.

48
Kann ich mein Gebrauchtfahrzeug (mit EA189 Motor) weiterveräußern?

Ja, uneingeschränkt.

49
Wann bekomme ich weitere Informationen?

Volkswagen wird Sie über eventuell nötige technische Maßnahmen informieren.

50
Wann beginnt die Flashaktion der 2,0 Liter EA189 Motoren bei Audi und Seat? Stimmt es, dass es weiterhin zu Verzögerungen beim Passat kommt?

Das KBA hat am 4. April 2016 für verschiedene Motorvarianten der stark nachgefragten Modelle Audi A4, A5, A6, Q5 und Seat Exeo mit dem 2,0 Liter EA189 Motor für das geplante Software-Update freigegeben. Die Aktionen der Marken sind gestartet. Die Software-Lösung für den Passat mit EA 189 Motor und 2,0 Liter Hubraum muss noch einmal überarbeitet werden, um alle Zielvorgaben zu erreichen. Dies wird einige Wochen in Anspruch nehmen. Am 28. April hat das KBA die Freigabe zum Start der Flashaktion beim Golf TDI Blue Motion mit 2.0l-Motor erteilt. Das betrifft ca. 15.000 Golf EU28, davon 3.500 in Deutschland.

51
Unterschiede zwischen USA und Europa bei den von der Diesel-Thematik betroffenen Fahrzeugen

In den USA ist die Umrüstung der vom NOx-Sachverhalt betroffenen Fahrzeuge - aufgrund der im Vergleich zu Europa wesentlich strengeren Grenzwertvorgaben - deutlich komplexer als in anderen Staaten dieser Welt. Dazu gehört der Einbau neuer Komponenten in die Abgasanlage, die Installation zusätzlicher Sensorik mit den dazu notwendigen Eingriffen in die Verkabelung der Fahrzeuge und in Verbindung mit einer verbesserten On-Board Diagnose. Dies macht längere und ggfs. Mehrfache Werkstattaufenthalte notwendig. Dennoch ist es Volkswagen gelungen, für die betroffenen Fahrzeuge geeignete Abstellmaßnahmen zu entwickeln. Volkswagen kooperiert vollumfänglich mit den Behörden und arbeitet mit Hochdruck daran, die Abhilfemaßnahmen schnellstmöglich umsetzbar zu machen.
Während die NOx-Grenzwerte für die Mehrzahl der in Europa betroffenen EU 5 Motoren bei 180 mg pro km liegen, müssen bei den in den USA betroffenen Fahrzeugen etwa um Faktor sechs anspruchsvollere Grenzwerte eingehalten werden. Im Gegensatz zu den USA/ Canada können die Vorgaben der europäischen Gesetzgebung mit einfachen und in der Werkstatt wenig zeitintensiven technischen Maßnahmen vollständig erfüllt werden. In Europa werden deshalb bei allen betroffenen EA 189 Motoren Software Updates aufgespielt. Der 1,6l Motor erhält zusätzlich einen einfach und schnell zu montierenden Strömungsgleichrichter. Wir arbeiten weltweit in Kooperation mit den Behörden mit Hochdruck an technischen Lösungen und werden die von der NOx-Thematik betroffenen Fahrzeuge nachbessern. Unseren Kunden werden bei der Durchführung der technischen Maßnahmen keine Kosten entstehen.
Die technischen Maßnahmen zur Korrektur der Software und zur Behebung der NOx- Problematik werden mit dem Ziel ausgeführt, dass sich der Verbrauchswert sowie die Performance der Fahrzeuge nicht ändern.
Wir sehen uns durch erste Urteile von Gerichten in Deutschland in unserer Rechtsauffassung bestätigt, dass dort kein grundsätzlicher Anspruch auf Rücknahme der betroffenen Fahrzeuge besteht. Alle betroffenen Fahrzeuge sind technisch sicher und fahrbereit. Sie können uneingeschränkt im Straßenverkehr genutzt werden. Die erforderlichen Bestätigungen der Behörden liegen vor. Die Umsetzung der erforderlichen technischen Maßnahmen erfolgt entsprechend dem mit den Typgenehmigung erteilenden Behörden abgestimmten Zeit- und Maßnahmenplan.

In jedem der zur Reparatur anstehenden Fahrzeugcluster achtet das KBA vor Erteilung der Genehmigung streng darauf, dass die Schadstoffemissionsgrenzwerte eingehalten werden und sich der Verbrauch, die Motorleistung, das max. Drehmoment und die Geräuschemissionen nach den geplanten Reparaturmaßnahmen nicht verschlechterten.

51.1
Wie genau sehen die Vereinbarungen aus?

Volkswagen hat eingewilligt, rund 475.000 Fahrzeuge der Marken Volkswagen und Audi zurückzukaufen bzw. Leasingwagen vorzeitig zurückzunehmen. Auch eine technische Umrüstung kommt in Frage, sofern die US-Behörden die Freigabe dafür erteilen. Unsere Kunden in den USA können zudem eine Ausgleichszahlung bekommen, sofern die vereinbarten Voraussetzungen vorliegen. Wir sind überzeugt, dass das eine angemessene Lösung ist. Zur Finanzierung des Programms richten wir einen Fonds ein, in den wir bis zu 10,033 Milliarden US-Dollar einzahlen. Zudem zahlen wir 2,7 Milliarden US-Dollar zum Ausgleich überhöhter Stickoxid-Emissionen und wir investieren 2,0 Milliarden US-Dollar zugunsten umweltfreundlicher Null-Emissions-Fahrzeuge.

51.2
Was bedeutet die Einigung für die Kunden in anderen Märkten?

Bei der Bewältigung der Diesel-Thematik streben wir schnelle und effiziente Lösungen für alle Kunden in den jeweiligen Märkten an. Die erzielten Vereinbarungen sind speziell für die USA ausgehandelt, wo die Behörden bislang noch keine Maßnahmen zur Umrüstung der Fahrzeuge genehmigt haben. In Deutschland zum Beispiel haben wir mit den Behörden bereits einen Zeit- und Aktionsplan vereinbart, die Umrüstung läuft. Insofern ist die Lage nicht mit den USA vergleichbar.

52
Kann das Fahrzeug auf Grundlage des Urteils vom Landgericht München zurückgegeben werden?

Bei dem Urteil des Landgerichts München handelt es sich um eine Einzelfallentscheidung. Die Gründe der Entscheidung lassen sich auch nach Meinung des Gerichts nicht auf andere Verfahren übertragen.

Bis heute sind deutschlandweit 17 Urteile zur NOx-Abgasthematik ergangen. In der ganz überwiegenden Zahl der Fälle, nämlich in 15 Auseinandersetzungen, haben die Gerichte die auf Rückabwicklung oder Schadensersatz bezogenen Begehren der Kunden als unbegründet angesehen. Lediglich zwei Landgerichte, darunter das Landgericht München, haben bisher einer solchen Klage stattgegeben. Die betroffenen Händler werden mit der Berufung gegen die Urteile vorgehen. Über diese Fälle werden in zweiter Instanz die Oberlandesgerichte zu entscheiden haben.

1 Ich bin damit einverstanden, dass meine vorstehenden personenbezogenen Daten einschließlich meiner E-Mail-Adresse und Telefonnummer zum Zwecke der persönlich auf mich zugeschnittenen Werbung und Marktforschung von der Volkswagen Automobile Leipzig GmbH erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Datenschutzrechtlicher Hinweis: Sie haben ein jederzeitiges Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschungs- bzw. Sperrungsrecht bezüglich der Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten. Selbstverständlich können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Die vorstehenden Rechte können Sie gegenüber der Volkswagen Automobile Leipzig GmbH über folgende E-Mail Adresse geltend machen: datenschutz1@vw-al.de.
Design, Konzeption und Programmierung - Impulsfaktor